Schäfchen-Schlafsack

DSCF3913blog

Für den Winter musste ein neuer Schlafsack für den Sohn her. Ich kaufe sehr ungerne Schlafsäcke, erstens, weil es so schwierig ist, einen Schlafsack ohne Naturfaseranteil zu einem bezahlbaren Preis zu bekommen und zweitens, weil ich dann immer daran denke, dass gerade ein Schlafsack eigentlich auch Ruckzuck selbst genäht ist.

20161102blog

20161106blog

Der Lammflor, mit dem der Schäfchen-Schlafsack gefüttert ist, hat außerdem die bekannten Vorteile von Schurwolle. Gerade für den Schlaf finde ich einen guten Klimaaustausch wichtig. Und die selbstreinigende Wirkung der Wolle ist auch beim Schlafsack sehr praktisch (trotzdem kommt er ab und an in die Waschmaschine).

20161107blog

Für den Schnitt habe ich einen Jackenschnitt verwendet und einfach nach unten verlängert.

DSCF3942blog

Verwendetes Material: Lammflor (61% Schurwolle, 39% BW) vom Finkhof, Feincord und Ringeljersey aus meiner Stoffkiste (ich weiß nicht mehr, wo ich sie gekauft habe), Reißverschluss — Materialkosten: ca. 50 Euro — Arbeitszeit: ca. 3 Stunden — Schnitt: selbst gebastelt

Ein Gedanke zu “Schäfchen-Schlafsack

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s